Zughund Konas

Konas mit dem Leiterwägeli - seinem Fahrschulwagen, einmal als Fahrschüler und einmal als geübter ZughundKonas mit dem Leiterwägeli - seinem Fahrschulwagen, einmal als Fahrschüler und einmal als geübter Zughund

 

Konas hat seit Welpenbeinen Kontakt mit dem Wagen und dem Wagenziehen. Immer wieder war er dabei, wenn der Fuhrpark rangiert wurde oder die Wägen auf ihre Fahrtüchtigkeit geprüft. Natürlich kam er als Welpe in den Genuß des Welpentaxis, so konnte er auch auf größere "Spaziergänge" mitkommen.

Seine recht ruhige Art macht die Arbeit mit ihm leicht. Wenn er nicht gerade vollkommen unkonzentriert Vögelchen oder Menschen nachschauen muß ist er sehr aufmerksam bei der Sache. Konas scheint große Freude am Ziehen zu haben. Er ist überglücklich und äußerst motiviert, wenn sein Name genannt wird nachdem die Wägen rangiert wurden.

 

Konas' erste Saison als Zughund:

Geschirr anziehen und am Hund verstellen (und fürs Foto leidlich nett schauen)

Reifen auf Rasen ziehen

Reifen auf Asphalt ziehen, anhalten, anziehen, Geschirr einstellen

Gewöhnung an die Schere und den rappelnden Wagen

Einspannen und anziehen, anhalten, erste Kurven - mit Hilfe

erste Ausfahrt ohne Unterstützung - Konas darf sich nun Zughundeanfänger nennen

steh-bleib und sitz-bleib mit Fotomachen

ein erstes vorsichtiges Hinlegen in der Schere

Anzug auf Zuruf über ein paar Schritte

Eine wichtige Lektion für ihn ist "laaaaangsam!" - er zieht am allerliebsten mit Tempo

 

Inzwischen hat Konas sich zu einem zugkräftigen und begeisterten Zughund entwickelt.

Am liebsten läuft er im flotten Trab, dabei darf ich gerne auf dem Wagen sitzen. Für Konas bedeutet Wagenziehen in erster Linie Strecke machen und Bewegung genießen. Und doch kann er auch langsam und aufmerksam, wie er eindrucksvoll bei seinem ersten Zughundewettbewerb 2018 bewiesen hat.

Zughund Konas